http://www.kirche-drebach.de/uploads/images/header/Kirche01b.jpg

Kirchenvorstandswahl

Ich glaub. Ich wähl.  – Kirchenvorstandwahl 2020

 

Kirchgemeinde mitgestalten – das geht auf ganz verschiedene Art und Weise. Eine davon ist die Mitarbeit im Kirchenvorstand! Dieses Gremium leitet die Kirchgemeinde.

Im Kirchenvorstand werden Wege gesucht, den Menschen Jesus nahezubringen. Damit Kirche vor Ort einen „Raum“ bietet, in dem Menschen zum Glauben kommen können aber auch im Glauben gestärkt werden.

Ein guter Raum besteht nicht nur aus Wänden und einem Dach. Er besteht auch aus Fenstern, die Licht hineinlassen, aus Leitungen und Rohren, die gar niemand sieht, aber für Wärme und Licht sorgen. Da gibt es Türen, damit man zueinander kommen kann. Ein Raum, der einen aufatmen lässt, besteht aus schöner Einrichtung, Möbel, vielen kleinen Details, die vielleicht erst nach einiger Zeit auffallen.

So ist auch die Kirchenvorstandsarbeit! Sie ist mit ganz verschiedenen Themenbereichen rund um den Raum, den wir „Gemeinde“ nennen, verbunden! Manche Arbeitsbereiche sieht man von außen vielleicht gar nicht, wie die Rohre und Leitungen, die verdeckt sind. Aber würde sich niemand um diese Belange und Aufgaben kümmern, würde es sofort auffallen, wie Kälte und Dunkelheit eben den schönsten Raum unwohnlich machen können.

Um einen Raum zu gestalten, der etwas von Jesus Christus widerspiegelt, sind ganz verschiedene Charaktere, Gaben und Perspektiven nötig. Manchmal braucht es pragmatische Lösungen, dann wieder sensible Feinfühligkeit oder den Sinn für das Schöne im Detail.

Für die nächsten 6 Jahre sollen 9 Christen und Christinnen für den Kirchenvorstand gewählt werden. Später werden noch 3 weitere berufen.

In der Bibel gibt es u.a. im 1. Timotheus 3 einige Hinweise, wie Paulus sich Gemeindeleiter vorstellt. In der Übersetzung „Hoffnung für Alle“ lautet die Überschrift „Wer eine Gemeinde leiten kann“. Dort finden wir die geeigneten Kandidaten mit zahlreichen Eigenschaften beschrieben. Die dortige Messlatte hängt mächtig weit oben!

Die Beschreibung von Paulus, wie die ideale Gemeindeleitung auszusehen hat, sollte uns aber nicht einschüchtern oder demotivieren. Ein Blick auf leitende Persönlichkeiten in der Bibel, offenbart menschliche Schwäche in zahlreichen Facetten: Der eine kann schlecht re-re-re-reden (Mose), der andere ist ein Mörder (David), der nächste betrügt seinen Bruder (Jakob), Jeremia war zu jung, Petrus verleugnete Jesus, Paulus hatte eine dunkle Vergangenheit. Und trotzdem hat Gott diese Menschen ausgewählt, durch sie gewirkt und ihnen etwas zugetraut. Menschliche Defizite aller Wahlbeteiligten gehören in die Hand von Gott, der uns befähigen kann, so er denn will.

Liebes Gemeindemitglied, ein elementarer Bestandteil unserer KV-Wahl am 13. September sind die Kandidaten. Wen siehst du in unserer Gemeindeleitung? Einen guten Freund? Oder vielleicht dich selbst? Nimm deine Bibel zur Hand und gehe ins Gebet. Gott kann mit dir und durch dich großartige Geschichte schreiben. Er kann dich gebrauchen, um hier bei uns in Drebach, Grießbach, Venusberg an seinem Reich zu bauen. Rede mit anderen Christen darüber, gerne auch mit dem aktuellen Kirchenvorstand.

Wer ist wahlberechtigt?

Das sind alle konfirmierten oder als Erwachsene getauften Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, die kirchlichen Berechtigungen besitzen und deren Wahlberechtigung in der Wählerliste verzeichnet ist. Die Wählerliste wird vom 13.07. bis 26.07.2020 im Pfarramt ausgelegt. Auch nach dem Ablauf der Auslegungsfrist kann bis zum 04.09.2020 Einsicht in die Wählerliste genommen werden. Einsprüche gegen die Vollständigkeit und Richtigkeit der Wählerliste können nur geprüft werden, wenn sie schriftlich und unter Angabe der Gründe bis zum 16.08.2020 an den Kirchenvorstand gerichtet werden.

Wer kann als Kirchenvorsteher/Kirchenvorsteherin vorgeschlagen werden?

Vorgeschlagen werden können wahlberechtigte Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und die finanziellen Lasten der Landeskirche und unserer Kirchgemeinde mittragen (Kirchgeld), soweit sie hierzu verpflichtet sind. Es sollen aktive Kirchgemeindeglieder sein, die die Heilige Schrift als für ihr Leben verbindlich bejahen, Jesus Christus als ihren Herrn bekennen und in ihrer Lebensführung bemüht sind, anderen ein Vorbild zu sein. Von ihnen wird die Bereitschaft erwartet, ihre Kräfte und Fähigkeiten in den Dienst der Leitung und Förderung unserer Kirchgemeinde zu stellen.

Die Wahlvorschläge müssen von mindestens fünf Wahlberechtigten unserer Kirchgemeinde mit vollständiger Namens- und Wohnungsangabe unterschrieben sein und bis zum 02.08.20 im Pfarramt eingereicht werden. Die Vorgeschlagenen sind im Wahlvorschlag mit Familien- und Vornamen, Geburtstag, Beruf und Anschrift zu bezeichnen. Sie müssen sich bereit erklärt haben, im Falle ihrer Wahl das vorgeschriebene Gelöbnis abzulegen, das folgenden Wortlaut hat:

 „Wollt ihr das Amt von Kirchenstehern / Kirchenvorsteherinnen in dieser Gemeinde führen gemäß dem Evangelium von Jesus Christus, wie es in der Heiligen Schrift gegeben und im Bekenntnis der evangelisch-lutherischen Kirche bezeugt ist, und seid ihr bereit, Verantwortung zu übernehmen für den Gottesdienst, für die pädagogischen und diakonischen, ökumenischen und missionarischen Aufgaben der Gemeinde sowie für Lehre, Einheit und Ordnung der Kirche, so reicht mir die Hand und antwortet: Ja, mit Gottes Hilfe.“

Briefwahl

Am Wahltag verhinderte wahlberechtigte Gemeindeglieder oder solche, die wegen Krankheit oder Gebrechlichkeit den Wahlraum nicht aufsuchen können, haben die Möglichkeit, ihr Wahlrecht durch Briefwahl auszuüben. In diesen Fällen ist bis 9. September mündlich oder schriftlich im Pfarramt die Ausstellung eines Wahlscheines zu beantragen.

Bitte um Begleitung durch Gebet

Die Bibel erzählt, wie sich Jesus, wie sich die Urväter genauso wie die Propheten von Gott vom Gebet ausrichten und stärken ließen. Immer und immer wieder hat sich Jesus z.B. zurückgezogen, um Kraft und Wegweisung von Gott zu erhalten.

Deswegen möchte ich sie um Gebet im Blick auf die Findung eines neuen Kirchenvorstandes bitten. Beten Sie, damit Gott die richtigen Männer und Frauen bewegt, sich für den neuen Kirchenvorstand aufstellen zu lassen. Dass Gott sie mit Weisheit ausstattet und sie geistlich immer wieder stärkt.